Sicher unterwegs

Auch beim Wandern gilt: Wer gut vorbereitet ist, kann auf verschiedene Situationen angemessen reagieren.

Damit Sie Ihre Wanderung sorgenfrei geniessen können, beachten Sie die folgenden Punkte:
  • Folgen Sie den signalisierten Wegen.
  • Zäune und Weidegatter immer schliessen.
  • Rasten Sie regelmässig. Trinken Sie viel – auch ohne Durst.
  • Bei Schlechtwettereinbruch: Kehren Sie rechtzeitig um oder suchen Sie Schutz in einer Hütte oder einem Unterstand.
  • Bei plötzlichem Unwohlsein oder anderen Schwierigkeiten: kein Risiko eingehen und nichts erzwingen, rechtzeitig umkehren.
  • Beachten Sie die Vorschriften in Naturschutzgebieten.
  • Vorsicht beim Entfachen von Feuer. Bei anhaltender Trockenheit gänzlich auf Feuer verzichten.
  • Für die An- und Abreise wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel benützen.
  • Weidende Nutztiere: Führen Sie Ihren Hund an der Leine. Umgehen Sie Rinderherden ruhig und in 20 bis 50 Meter Distanz.
  • Blindgänger: Nie berühren. Fundort markieren und die Polizei benachrichtigen.
  • Der Natur und Umwelt zuliebe: Wandern Sie nach dem Motto «Nimm nichts mit als deine Eindrücke – hinterlasse nichts als deine Fussspuren»

Nützliche Links:

Bergwander-Check PEAK Zum Link
Im Notfall
Zum Link
Mutterkuhherden Zum Link
Herdenschutzhunde Zum Link
Grossraubtiere Zum Link
Bei Gewitter Zum Link