Chapfensee

Top Genusswanderungen

Suchen Sie sich Ihre Top Genusswanderung aus.


2-Seen-Wanderung Pizol

Blumenreiche Frühsommerwanderung für Familien, mit vielen geeigneten Picknickplätzen. Die Tour gewährt Einblicke ins Taminatal vom Mapraggstausee bis hoch zum Calanda und führt Sie an der Pizolhütte, dem Wangsersee und derm Vilterser Seeli entlang.

Route: Pardiel - Obersäss - Lasa - Pizolhütte - Wangsersee - Mugger Chamm - Vilterser Seeli - Schwarzbüel - Schwarzbüelhüttli - Pardiel - Bad Ragaz Talstation Pizol

  • Zeitbedarf: 4½ h
  • Distanz: 11.7 km
  • Aufstieg: 647 m
  • Abstieg: 647 m
zur 2-Seen-Wanderung Pizol


5-Seen-Wanderung Pizol

Unvergleichliche Panorama Bergwanderung. Hoch über der Waldgrenze zieht sich ein gut ausgebauter Bergweg durch die ständig wechselnde alpine Landschaft. Fünf kristallklare Bergseen und Einblicke ins UNESCO Weltnaturerbe Sardona prägen diese Route.

Route: Pizolhütte - Wangsersee - Pizolhütte - Wildseeluggen - Schottensee - Schwarzplangg - Schwarzsee - Gamidaurspitz - Baschalvasee - Gaffia

  • Zeitbedarf: 4½ h
  • Distanz: 10.7 km
  • Aufstieg: 618 m
  • Abstieg: 973 m
zur 5-Seen-Wanderung Pizol


Chapfensee Rundtour

Diese Geniesser-Tour führt rund um den Chapfensee herum durch einen idyllischen Wald und an einem geschützten Moor vorbei. Der Stausee, der als solcher aber kaum wahrgenommen wird, liegt eingebettet in die ursprüngliche Landschaft. Beim Einlauf des Sees sind viele Feuerstellen, die Lust auf eine Wurst vom Grill machen.

Route: Vermol - Chapfensee - Vermol

  • Zeitbedarf: 1¼ h
  • Distanz: 4.2 km
  • Aufstieg: 128 m
  • Abstieg: 128 m
zur Chapfensee Rundtour


Garmil-Höhenwanderung Pizol

Auf dieser imposanten Höhenwanderung gelangt man an geschichtsträchtigen Orten, gurgelnden Bergbäche und vielfältiger Blumenpracht vorbei. Herrlich ist aber vor allem die Aussicht ins Rheintal oder die Rundumsicht auf dem Garmil.

Route: Gaffia Station - Basürla - Garmil - Fürggli - Vollenplangg - Furt

  • Zeitbedarf: 2½ h
  • Distanz: 6.6 km
  • Aufstieg: 283 m
  • Abstieg: 628 m
zur Garmil-Höhenwanderung Pizol


GeoGalerie Flumserberg

Geologische Phänomene kennen lernen, Fossilien entdecken, die gewaltige Kraft der Alpenfaltung hautnah spüren und sehen! Die GeoGalerie ist ein nachhaltiges Erlebnis für Jung und Alt, für Familien und Gruppen, die auf nachvollziehbare Art und Weise die Entstehung der Berge erforschen und kennenlernen möchten.

Route: Prodkamm - Maschgenkamm - Zigerfurgglen - Maschgenlücke - Prodkamm

  • Zeitbedarf: 2 h
  • Distanz: 4.0 km
  • Aufstieg: 153 m
  • Abstieg: 230 m
zur GeoGalerie Flumserberg


Heidi Erlebnisweg Maienfeld

Auf dem Heidi Erlebnisweg kann die Heidigeschichte an 12 Stationen in einzigartiger, naturbezogener Umgebung erlebt werden. Vom Heididorf führt der Wanderweg auf die Heidialp wo die Hütte steht, in welcher Heidi bei ihrem Grossvater, dem Alpöhi, sehr glücklich lebte.

Route: Heididorf - Heidialp - Heididorf

  • Zeitbedarf: 2¾ h
  • Distanz: 8.8 km
  • Aufstieg: 448 m
  • Abstieg: 448 m
zum Heidi Erlebnisweg


Heidipfad Pizol

Geniessen Sie mit den Kindern die Fahrt in einer der beiden Heidi-Gondeln nach Pardiel, bevor Sie auf dem gut ausgebauten Weg zur Alp Schwarzbüel wandern. Vorbei geht’s an Öhis Geissenweid, der Kinder-Kneippanlage mit Barfussweg und dem Alpruf. Die Kinder können dabei Peter helfen alle seine Geissen wiederzufinden.

Route: Pardiel - Alp Schwarzbüel - Obersäss - Pardiel

  • Zeitbedarf: 2½ h
  • Distanz: 3.7 km
  • Aufstieg: 111 m
  • Abstieg: 111 m
zum Heidipfad Pizol


Heidiweg Maienfeld

Am Bahnhof Maienfeld beginnt die idyllische Rundreise auf Heidis Spuren. Erst geht es durch die Gassen des historischen Städtchens Maienfeld, bevor der Weg durch die Weinberge Sie mitten ins Heididorf führt. Auf dem Rückweg kommen Sie auch noch beim historischen Heidibrunnen vorbei.

Route: Maienfeld - Heididorf - Maienfeld

  • Zeitbedarf: 1½ h
  • Distanz: 6.5 km
  • Aufstieg: 198 m
  • Abstieg: 198 m
zum Heidiweg


Malanser Älpli

Diese Kraftort-Wanderung führt Sie zu speziellen Naturplätzen inmitten der faszinierenden Bergwelt rund um das Malanser Älpli. Die meisten Höhenmeter werden mit der gelben Älplibahn (Reservation erforderlich) zurückgelegt.

Route: Älpli - Chrüzbode - Obersäss - Altsäss - oberhalb Sieben Brünnen - Altsäss - Obersäss - unterhalb Ruchenberg - Kammböden - Mittelsäss - Älpli

  • Zeitbedarf: 2½ h
  • Distanz: 7.4 km
  • Aufstieg: 304 m
  • Abstieg: 304 m
zum Malanser Älpli


Murgsee Geniessertour

Eingebettet in einen wildromantischen Bergkessel liegen die drei Murgseen. Bäche, Seen, Wasserfälle, Moorwiesen und das geschützte Arvenwaldreservat am unteren Murgsee machen diese Tour zu einem unvergesslichen Natur-Erlebnis.

Route: Merlen - Murgsee - Merlen

  • Zeitbedarf: 4 h
  • Distanz: 11.5 km
  • Aufstieg: 655 m
  • Abstieg: 655 m
zur Murgsee Geniessertour


Pizalun St. Margrethenberg

Auf einer Hochebene über Pfäfers liegt einsam und verlassen die Streusiedlung St. Margrethenberg. Auf dieser Wanderung geht es durch Wälder und über blumenreiche Wiesen dem Gipfel Pizalun entgegen. Auf der Aussichtsplattform geniessen Sie eine herrliche Rundumsicht und Dank den Panoramatafeln kann man die vielen Berge rundherum auch benennen.

Route: St. Margrethenberg - Pizalun - Jägeri - St. Margrethenberg

  • Zeitbedarf: 2¼ h
  • Distanz: 7.1 km
  • Aufstieg: 276 m
  • Abstieg: 276 m
zur Wanderung Pizalun


Riviera Walensee: Walenstadt - Quinten

Erleben Sie auf dieser Tour die "Riviera Walensee". Erst von oben nach einem Anstieg auf den Walenstadtberg und dann dem Ufer entlang bis nach Quinten. In diesem autofreien Weiler wachsen dank dem milden Klima unter anderem Kiwis und Feigen. Auf die andere Seeseite gelangen Sie dann per Schiff.

Route: Weesen - Fli - Betlis - Quinten

  • Zeitbedarf: 4 h
  • Distanz: 10.2 km
  • Aufstieg: 507 m
  • Abstieg: 509 m
zur Wanderung Walenstadt - Quinten


Riviera Walensee: Weesen - Quinten

Wegen dem milden Klima spricht man auch von der "Riviera Walensee". Insbesondere in Quinten ist dies zu spüren aber auch zu sehen. Denn dort wachsen Kiwis und Feigen, und auch Trauben für einen ausgezeichneten Wein reifen da. Der Weg entlang dem Walensee ist teils in den Fels gehauen, führt knapp über dem Wasserspiegel entlang oder auch durch Tunnels durch.

Routen: Weesen - Fli - Betlis - Quinten

  • Zeitbedarf: 3¾ h
  • Distanz: 10.2 km
  • Aufstieg: 503 m
  • Abstieg: 523 m
zur Wanderung Weesen - Quinten


Taminaschlucht-Rundtour

Eine erlebnisreiche Rundtour durch eine sagenhafte Landschaft. Naturwunder, Geschichte und Kultur werden lebendig entlang dieser lohnenswerten Route, bei welcher die mystische Taminaschlucht mit der Thermalquelle und dem Alten Bad Pfäfers im Zentrum stehen.

Route: Bad Ragaz - Altes Bad Pfäfers - Taminaschlucht - Naturbrücke - Pfäfers - Ruine Wartenstein - Rosenbergli - Neugüeter - Taminasteg - Bad Ragaz

  • Zeitbedarf: 4½ h
  • Distanz: 13 km
  • Aufstieg: 652 m
  • Abstieg: 652 m
zur Taminaschlucht-Rundtour


Weinrunde Maienfeld / Fläsch

Die Weinrunde Maienfeld / Fläsch ist ein Abschnitt des beschilderten Weinwanderweges, der in der Bündner Hauptstadt Chur startet. Ab dem Bahnhof Maienfeld führt diese einfache Rundwanderung erst durch das historische Stadtzentrum von Maienfeld. Weiter geht es mitten durch die Rebberge via Heidibrunnen ins Winzerdörfchen Fläsch, welches 2010 mit dem Wackerpreis ausgezeichnet wurde. Auf dem letzten Abschnitt geht man dem Rhein entlang nach Maienfeld zurück.

Route: Maienfeld - Fläsch - Maienfeld

  • Zeitbedarf: 2½ h
  • Distanz: 11.3 km
  • Aufstieg: 157 m
  • Abstieg: 157 m
zur Weinrunde Maienfeld / Fläsch


Weinrunde Malans / Jenins

Die Weinrunde Malans / Jenins ist ein Abschnitt des beschilderten Weinwanderweges, der in der Bündner Hauptstadt Chur startet. Durch die östlichen Rebberge gelangt man ins idyllische Dorfzentrum von Malans. Entlang dem Buochwald geht es weiter ins und durch das Winzerdörfchen Jenins. Zwischen Reben und Wiesen gelangt man schlussendlich wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Route: Malans - Jenins - Malans

  • Zeitbedarf: 2½ h
  • Distanz: 10.4 km
  • Aufstieg: 127 m
  • Abstieg: 127 m
zur Weinrunde Malans / Jenins


Zuckerstock Malanser Älpli

Der Zuckerstock ist ein kegelförmiger Berg in der alpenreichen Landschaft oberhalb von Malans. Auf der Wanderung entdeckt man eine reichhaltige Alpenflora, Murmeltiere, Gemsen, Adler und weitere Wildtiere. Nebst dem imposanten Alpenpanorama ist auch die Fahrt mit der Älplibahn ein Highlight dieser Tour.

Route: Malanser Älpli - Zuckerstock - Malanser Älpli

  • Zeitbedarf: 2¾ h
  • Distanz: 7.5 km
  • Aufstieg: 387 m
  • Abstieg: 387 m
zum Zuckerstock